Der Vegetarier Tag wurde von Elke Heidschnuck und Zeitungsente Mechthild ins Leben gerufen, um gegen den Verzehr ihrer Verwandschaft zu protestieren. Wenigstens an diesem Tag sollen die Bürger auf Fleischkonsum freiwillig verzichten.

Ein komplettes Fleischverbot in Hudelbux und Zwiebelfalz scheiterte bisher an dem Veto des Hudelbuxer Bürgermeisters (“Einmal am Tag brauche ich Haxe!”). Eine von Elke iniziierte spektakuläre Werbeaktion, bei der sie den Papiertiger “Ich fresse Gras statt Schaf”-skandierend durch die Straßen ziehen ließ, verschreckte die potenziellen Teilnehmer nachhaltig.

Der Feiertag geriet zudem in die Kritik der örtlichen Moral- und Gesetzeshüter, da diese vermuten, es sei ein weiterer Versuch Elkes, ihren öffentlichen Graskonsum salonfähig zu machen.