Selbst die besten Marathon Läufer der Welt bekommen bei seiner Erwähnung eine Gänsehaut: Der Hudelbux Marathon gilt als das härteste Rennen der Welt.

Er ist das Ereignis der Geschwindigkeitfanatiker auf zwei und mehr Beinen, die jedes Jahr zahlreich nach Hudelbux strömen, um den Besten der Besten zu ermitteln.

Allergrößte Fitness, sowohl physisch als auch psychisch ist absolute Voraussetzung. Nur wer die hochnotpeinliche Voruntersuchung durch Schwester Abigail und die Hauptuntersuchung durch Dr. Viktor Vektor, den Chefarzt der Zwiebelfalzer Schlossklinik, besteht, wird überhaupt zugelassen. Hübsche Frauen haben keine Chance. Nicht dass sie die Anforderungen nicht bestehen würden (selbst Hugo von Hudelbux hat es schon geschafft), aber potentielle Konkurrenz würde Schwester Abigail niemals zu Viktor Vektor durchlassen.

Der Marathon startet immer auf der Deichkrone hinter dem Hudelbuxer Rathaus. Gerüchten zufolge hat der Hudelbuxer Bürgermeister das mal so festgelegt, um deichabwärts dank seiner höheren Schwungmasse einen klaren Vorteil gegenüber den hagereren Mitläufern zu haben.

Nach dem Deich führt die Strecke durch die Hudelbuxer Bucht (Vorsicht Strandräuber!) und das Hudelbuxer Moor (Vorsicht Sumpfgeister!), macht dann einen Abstecher durch den Böse-Buben-Wald (Vorsicht Standardräuber!) und führt dann durch die Hudelbuxer Innenstadt (Vorsicht Souvenirverkäufer!) zum Ziel auf dem Hudelbuxer Rathausplatz.

Es wird dringend empfohlen, keine Wertsachen mitzunehmen, da schon viele Läufer mit leeren Taschen, aberArmen voll mit kitschigen Souvenirs durchs Ziel gelaufen sind.